· 

Hot Needle oder Heiße Orangen-Fichte

Nun haben wir das, was ich Weihnachten haben wollte: Schnee! Aber gut, besser spät als nie und so bin ich heute durch weiße,

fluffige Schnee-Wattewölkchen getrabt und fand das ganze Weiß einfach wunderschön. Es war übrigens so ein wirklich toller

Schnee, man konnte auf Blättern und Zweigen einzelne, perfekt geformte, kleine Schneekristalle bewundern. So mag ich das.

Zuhause wollte ich dann etwas möglichst Heißes und da ich vor 2 Tagen durch den Wald gedümpelt bin und Fichtenzweige

gesammelt habe, stricken wir jetzt etwas mit der heißen Nadel, bzw. gibt es jetzt eine "Hot Needle".

Wenn es kalt ist, ist heißer Tee wunderbar. Auch eine heiße Zitrone mag ich immer gern und ein schöner, scharfer Ingwertee ist

auch nicht zu verachten. Aber eine heiße Nadel ist auch super, probiere es mal.

Kann man Nadelbäume trinken? Jawohl, man kann. Es eignen sich Tannen- oder Kieferzweige, aber ich habe eben heute Fichte.

Und weil ich auch nicht auf das andere verzichten mag, nehme ich auch noch Orange, Ingwer, Goji-Beeren und Honig dazu.

Fichte, Fichtennadeln, Getränk, Tee, Orange, Ingwer, heiß, Winter, Zutaten, Rezept, Immunsystem, Claudia Sprungk
Hot Needle oder Heiße Orangen-Fichte

Hot Needle oder heiße Orangen-Ingwer-Fichte

 

Zutaten:

Auf ein großes Glas (250 ml) nehme ich:

 

gerade aufgekochtes Wasser

2-3 Orangenscheiben von der Bio-Orange

(Bio-Zitrone oder Bio-Limette funktioniert auch)

2 Zweigchen von der Fichte (Kiefer oder Tanne)

einige Goji-Beeren getrocknet

3-4 Scheiben Ingwer

und Honig, wenn du magst

 

Fichte, Fichtennadeln, Getränk, Tee, Orange, Ingwer, heiß, Winter, Zutaten, Rezept, Immunsystem
Hot Needle oder Heiße Orangen-Fichte

Die Zubereitung ist flott erklärt. Variante 1: Orangen- und Ingwerscheiben in ein großes Glas geben. Die Fichtenzweige waschen,

kurz abtrocknen und einmal mit dem Nudelholz darüber walzen, damit die Nadeln etwas aufbrechen, um in den Genuss der ätherischen

Öle zu kommen. Nun die Fichtenzweige ins Glas geben und mit heißem Wasser aufgießen. Gib einige Goji-Beeren dazu, die werden dann

schön weich, wenn sie aufquellen. Optional kannst du noch etwas Honig ins Glas geben, fertig! Ziehen sollte die Fichte so 3-5 Minuten,

da mußt du aber selber schauen, wie frisch oder intensiv sie bei dir ist.

 

Variante 2: Du kannst die Nadeln aber auch vom Zweig abstreifen, klein schneiden, aufgießen, durch ein Sieb abseihen und Ingwer

und Orange später dazugeben. Wie du magst. Und das war es. Warum nun Nadelbäume in der Tasse? Nun warum nicht?

Fichte, Fichtennadeln, Getränk, Tee, Orange, Ingwer, heiß, Winter, Zutaten, Rezept, Immunsystem, Claudia Sprungk
Hot Needle oder Heiße Orangen-Fichte

Die Fichte (Abies excelsa, Abies picea, Abies rubra, Picea excelsa, P. vulgaris, Pinus abies) gehört zu den Kieferngewächsen (Pinaceae)

und ist ein immergrüner Nadelbaum. Das ist super, denn so kann man ihn im Sommer, aber auch im Winter beernten. Im Frühling kann man die

schönen, zarten, hellgrünen Austriebe ernten, die so genannten "Mai-Wipferl". Daraus kann man z. B. lecker Honig machen. Aber bitte nur von den

unteren Zweigen und klärt das im Wald am besten mit dem Förster, wenn ihr mehr mitnehmen wollt. Denn der Wald gehört meistens jemandem.

Ich nehme z. B. auch Zweige von Ästen mit, die mal beim Herbststurm abgebrochen sind und eh schon unten liegen.

Aber im Winter kann man die Zweige ebenso nutzen, z. B. in Öl einlegen und 3-4 Wochen ziehen lassen. So hat man ein Super-Massage-Öl, denn

die Fichte hilft äußerlich der Durchblutung, löst damit auch muskuläre Beschwerden und hilft auch bei leichtem Rheuma. Wer von euch kennt

denn kein Fichtennadel-Schaumbad? Auch das hilft Verspannungen zu lösen, besonders nach dem Sport oder bei Ischiasbeschwerden.

 

Aber wir haben uns mit dem Getränk für die innere Wirkung entschieden. Der Ingwer besitzt ebenso wie die Orange u. a. viele Vitamine, Mineralstoffe

ätherische Öle und Antioxidantien und stärkt unser Immunsystem, auch die Goji-Beere beteiligt sich an der positiven Wirkung auf das Immunsystem.

Schon mal nicht schlecht, nach einem Schnee-Spaziergang.

Vitamin-C-Gehalt und die enthaltenen Mineralstoffe

Quelle: https://www.smarticular.net/ingwertee-selber-machen-zubereitung-wirkung/
Copyright © smarticular.net
Vitamin-C-Gehalt und die enthaltenen Mineralstoffe

Quelle: https://www.smarticular.net/ingwertee-selber-machen-zubereitung-wirkung/
Copyright © smarticular.net
Vitamin-C-Gehalt und die enthaltenen Mineralstoffe

Quelle: https://www.smarticular.net/ingwertee-selber-machen-zubereitung-wirkung/
Copyright © smarticular.net

 

Die Fichtennadeln helfen gegen Halsentzündungen, Heiserkeit und bei allen anderen Entzündungen der Atemwege, sie besitzen eine schleimlösende

und antibakterielle Wirkung. Sie enthalten jede Menge Vitamine, vor allem Vitamin C, Mineralstoffe und das wichtigste: Ätherische Öle und die machen

die kleinen pieksigen Nadeln so wertvoll. Hauptbestandteil des Fichtennadelöls sind Bornylacetat und Borneol, Pinen. Auch Limonen ist enhalten,

dadurch bekommen die Nadeln einen leicht frischen, zitronigen Geschmack. Ansonsten schmecken sie säuerlich, harzig, waldig, manchmal etwas bitter.

 

Trocknen kann man die nadeligen Freunde auch. Du kannst sie danach zermahlen und mit Salz oder Zucker vermischen und als Gewürz nutzen.

Und du kannst sie natürlich auch räuchern. Ebenso wie das Harz der Fichte, denn beide enthalten heilsame, desinfizierende, reinigende und auch

eine stärkende Wirkung. Das "Kaupech"-Kauen (Fichtenharz) hatte unter Holzfällern früher Tradition und die Eigenschaften des Harzes machen diese

Art Kaugummi zu einem viel gesünderen Kau-Erlebnis.

 

 

Und natürlich noch ein Mini-Abstecher in die Mythologie:

Bei den Griechen war die Fichte dem Meeresgott Poseidon gewidmet. Das Holz wurde gern zum Bau der Schiffsmasten benutzt. Der Klabautermann

war ein Schutzgeist des Waldes, der so mit dem Fichtenmast auf das Schiff kam. Er entführte die Seeleute, um sich für den Raub seines Fichtenbaumes

zu rächen. Am griechischen Kap Sounion, am südlichsten Zipfel nicht weit von Athen befindet sich noch heute der Tempel des Poseidon, der dort ca.

440 v. Chr. entstand. Dort baten die Seeleute um die Gunst des Meeresgottes für ihre Reise und sie suchten ihn auch auf, um für gelungene Überfahrten

zu danken, meistens mit einem Tieropfer.

 

Übrigens: Die so genannte Methusalem-Fichte steht in Schweden und wird als ältester Baum der Welt geschätzt, sie soll mittlerweile 9550 !!! Jahre

alt sein. Aber nun lasst es euch schmecken und genießt den kleinen Fichtenwald im Glas.

 

Falls du die Nadeln auch noch einmal anders probieren möchtest, hier findest du demnächst: Fichtennadel-Pralinen mit Bergamotte Tee.

 

Wenn du Rezepte probierst, lies bitte auch den Disclaimer

 

Fichte, Fichtennadeln, Getränk, Tee, Orange, Ingwer, heiß, Winter, Zutaten, Rezept, Immunsystem, Claudia Sprungk
Hot Needle oder Heiße Orangen-Fichte
Fichte, Fichtennadeln, Getränk, Tee, Orange, Ingwer, heiß, Winter, Zutaten, Rezept, Immunsystem, Claudia Sprungk
Hot Needle oder Heiße Orangen-Fichte